Bridal Inspiration | Standesamt

Ich mag sie. Die Bräute, die sich was trauen. Die ihr Ding machen an der Hochzeit. Die beim Brautstyling mutig sind und auch einfach mal mit wilder Mähne und Overall zum Standesamt fahren.
Dazu ein erfrischendes Braut-Make up, einen Eukalyptusstrauß und fertig ist das Styling.  
Als Location bietet sich hier auf alle Fälle etwas industrielles an. 
Dafür schlägt ebenso mein Herz. Das Urbane unterstreicht den Mut perfekt und bietet einfach immer wieder eine tolle Kulisse für Hochzeitshootings. 
Industrie, mutige Bräute, bisschen frech, wild und wunderbar! 
Mein Herz schlägt schneller! 

Styling: Alev Assam
Model: Schira
Overall: Asos
Location: Mannheim

Papeterie Viviane Lenders Design | Die schönsten Statisten einer Hochzeit

Papeterie-Viviane-Lenders-Hochzeitsfotograf-Mannheim-02.jpg

All about Blush

Modernes Brushlettering trifft auf zartes Blush. Clean, Modern, Industriell. 

It's all about blush,... 

oder eine Papeterie, die mich direkt verzauberte. Als die liebe Viviane auf Instagram ihre Papeteriedesigns vorstellte, habe ich mich direkt in diese wunderschöne blushfarbene Papeterie verliebt. Also bat ich Viviane mir davon ein Exemplar zukommen zu lassen, um euch heute ihre Designs etwas näher vorzustellen. 


Viviane war so nett und hat mir einige Fragen, die sicherlich für euch spannend sind, beantwortet: 


Was bietest du alles an? 

Individuelle Papeterie

Mein Hauptaugenmerk liegt natürlich auf individuellem Papeterie Design, da mein Herz einfach schon von Anfang dafür geschlagen hat. Ich liebe es mich für jedes Paar wieder in ein anderes Farbschema in eine andere Stilrichtung zu bewegen. Da wird es nie langweilig. Daher bitte ich meine Paare auch immer, einfach mal mutig zu sein. Niemand schreibt euch vor, dass eure Karten Blumen beinhalten müssen, oder, dass sie rosa sein müssen (auch wenn mein Lieblingsset auch rosa ist). Aber am Ende muss es niemandem, außer euch gefallen. Entscheidet euch also, wie ihr wollt. Es kann von Eukalyptus über Oliven bis hin zu gar keinen Blumenelementen gehen. Alles ist erlaubt.

Vorgefertigte Papeterie Sets

Neben meinen individuellen Designs, habe ich auch mittlerweile schon zwei vorgefertigte Sets in meinem Shop, die sich einfach für ein kleineres Budget gut eignen, oder, weil euch das Design einfach auch so gut gefällt. Beim Kauf gibt es ein Formular, das es möglich macht besonders reibungslos alle nötigen Infos auszufüllen mit dem ihr besonders schnell und günstig eure Papeterie erhaltet. Anschließend kontaktiere ich euch auch nochmal per Email. Keine Sorge, so ganz ohne Kontakt kommt ihr nicht davon.

Hochzeitsaccessoires

Neben meinem Papeterie Design biete ich neuerdings auch noch Hochzeitsaccessoires in meinem Shop an, die die Feier abrunden.

Zuerst sind meine handgeschriebenen, Wegweiser Schilder in den Shop eingezogen. Hier kann man sich entweder für schon vorgeschriebene Schilder entscheiden oder noch ein individuelles Design dazu bestellen, für die Namen des Brautpaars zum Beispiel.

Demnächst kommen noch zwei sehr aufregende neue Sachen in den Shop, es bleibt also spannend!

Wie gehst du bei einem Designauftrag vor?

Papeterie-Viviane-Lenders-Hochzeitsfotograf-Mannheim-04

Meistens gehe ich so vor, dass erstmal ein Treffen oder ein Telefonat mit dem Brautpaar vereinbare. Ich finde, so kann man einfach besser, als per Mail, Einzelheiten abklären und sich ein bisschen kennenlernen, was ich persönlich auch immer sehr wichtig finde. Denn schließlich muss ja auch eine gewisse Vertrauensbasis geschaffen sein. 

Wenn dann der Vertrag und die Auftragsbestätigung unterschrieben ist, geht es für mich los und ich suche anhand der Vorgaben der Kunden nach Inspiration und erstelle ein Moodboard. Dann geht es an die ersten Entwürfe. Da meistens immer etwas Handgeschriebenes dabei ist, fange ich meistens an alle Elemente dazu zu schreiben, einzuspannen und zu digitalisieren. Wenn dann noch Blumen oder andere Elemente enthalten sind, bearbeite ich diese eben auch noch entsprechend und setze alles zusammen in einem Entwurf zusammen. Meistens ist das die Einladung oder die Save the Date Karte, je nachdem ob das Paar diese noch dazu bestellt hat oder nicht.

Wenn dann die Einladung den Kunden gefällt bzw. die entsprechenden Änderungen vorgenommen wurden, ist der Grundstein für die restliche Papeterie gelegt. Wenn Paare sehr früh dran sind, habe ich meistens nach den Einladungen erstmal ein wenig Pause, da Dinge, wie das Menü oder Getränkekarten einfach noch nicht fix sind. Von diesem Punkt aus, fertige ich dann aber früher oder später alle beauftragten Papeteriebestände an, gebe sie zur Druckerei und meine Paare sind happy!

Papeterie-Viviane-Lenders-Hochzeitsfotograf-Mannheim-05

Was muss das Brautpaar beachten?

Was ich sehr oft gefragt werde, ist tatsächlich, wann man Papeterie beauftragen sollte. Ich denke, ein Zeitrahmen, der für alle möglichst stressfrei wäre, sind ca. 1 Jahr bis 8 Monate vorher. Wenn man allerdings noch Save the Date Karten versenden möchte, sollte man mich schon 1 Jahr und 4-5 Monate vorher kontaktieren, da sich ansonsten Save the Date Karten einfach nicht lohnen, weil si e sonst zeitlich zu nah an den Einladungen versendet werden.

Darüber hinaus, finde ich es auch immer wichtig, dass sich Kunden meinen Stil und meine Arbeiten schon ein wenig angesehen haben. Das hat einfach den Grund, dass es so viele tolle Papeterie Designer da draußen gibt und jedes Brautpaar sollte denjenigen auswählen, dessen Stil ihm gefällt, damit am Ende alle glücklich und zufrieden mit dem Ergebnis sind. Natürlich passe ich mich den Wünschen der Kunden vollkommen an, aber ich glaube, jeder, der meinen Stil kennt weiß, dass ich nicht plötzlich eine quietsch pinke Schleifen Karte mit aufgeklebter Spitze designen kann.

Mit welchen Preisen muss man rechnen? 

Das finde ich immer sehr schwer zu sagen, aber bei meinen individuellen Designs fangen wir ca. bei 550€ mit einem ganz einfachen Set von beispielsweise Einladungen, Menükarten, Platzkarten und Dankeskarten an und das ganze lässt sich auf 800€ und höher steigen, da ich natürlich alles designen kann, was das Herz begehrt. Was man aber vielleicht dazu sagen sollte ist, dass die Preissteigerung pro zusätzlichem Element, also Getränkekarten, Tischnummern etc. immer weniger wird, da der Designstil natürlich immer gleich bleibt und ich nur noch kleine Anpassungen machen muss. Wer aber konkrete Preise wissen möchte, darf mich sehr gerne kontaktieren. Individuelle Angebote erstelle ich gerne.

Weitere Infos findet man aber auch noch auf meiner FAQ Seite. 

Die wundervollen Designs von Viviane könnt ihr unter https://www.viviane-lenders.com bestellen.

Papeterie-Viviane-Lenders-Hochzeitsfotograf-Mannheim-03

Styled Shoot | Hinterhofhochzeit

Als Barbara von The Little Wedding Corner auf mich zukam und mir von ihrem neuen Magazin erzählte, war ich sofort Feuer und Flamme. Auf die Frage ob ich mir ein Shooting darin vorstellen könnte, wusste ich sofort, wenn die Idee nicht passt, dann weiß ich auch nicht. 

Kurz erklärte ich ihr was ich mir vorstellte. Inspiriert von all den wundervollen Hinterhofhochzeiten auf Pinterest, wollte ich zeigen, wie es ist im kleinen Kreis und ganz nach seinem Geschmack zu heiraten. Nachdem die Zeichen der Locationsuche mal wieder kurz auf Scheitern standen, stolperte Mama quasi über dieses Schmuckstück, nicht weit von meinem Heimatdorf. 
Mit ein paar Emails stand ziemlich schnell fest, wen wir so alles in Boot holen würden. Irgendwie war auch noch schneller klar, welches Paar ziemlich gut zu dieser Idee passen würde. So fragt ich kurzerhand eine gute Freundin, Züby und ihr Herzblatt, ob sie nicht meine Models sein möchten. Sie wollten. 
Über Isabel, die Haare und Make-Up machte, stolperte ich dann auch mehr beiläufig auf Instagram und aus diesem Shooting entstand eine ganz wundervolle Freundschaft. 
Aber nun wieder zurück zur Inspiration. Kleiner Kreis, nur Brautpaar und enge Vertraute, gemütliche Atmosphäre, Hinterhof, am Abend mit vielen Kerzen, Wimpelketten,.... 
So sollte die Inspiration rüberkommen. Lässig, modern, einfach, gemütlich. Da ich selbst am Liebsten lässig heiraten würde, durfte die Jeansjacke und die pinkfarbenen Fingernägel nicht fehlen. Der Bräutigam entspannt in Stoffhose und Hosenträger. 
Ja, vielleicht ist dies nicht die klassische Hochzeit und so soll sie auch gar nicht rüberkommen. Sondern einfach dieses Gefühl von Machen zu können, was man selbst möchte, vermitteln,.... 
Vielleicht soll diese Inspiration euch aber auch nur ermutigen, eure Ideen umzusetzen und vor allem das zu machen, was IHR möchtet und nicht, was andere vielleicht von euch erwarten. 
Am Ende eines jeden Hochzeitstages ist es EUER Tag! Euer Tag ganz alleine, also macht worauf ihr Lust habt.
Und solltet ihr für genau so einen Tag eine Fotografin suchen, dann bin an Ort und Stelle! :) 

Veröffentlichung: The Little Wedding Corner - Magazin 
Haare & Make-Up: Isabel Plett https://www.isabelplett.com
Location: Löwenbräu Philippsburg https://www.loewenbraeu-philippsburg.de
Blumen + Blumenstrauß: Berzelhof Speyer http://www.berzelhof.de
Ringe: Monomer https://monomer.com
Papeterie: Papierhimmel http://www.papierhimmel.com
Torte: Chocami http://chocami.de
Kuchen im Glas: https://www.kuchen-im-glas.com
Kleid Braut: Vero Moda
Outfit Bräutigam: H&M

Berghochzeit - Inspiration im Allgäu, Schwangau

Ende des Jahres 2016 ging es los mit der Planung. Vier Mädels an einem Wochenende unter einen Hut zu bringen ist gar nicht so einfach. Wollten wir eine Art Workshop, Austausch, Girls-Wochenende machen, an dem es ums Fotografieren, das Scheitern und Wachsen gehen sollte. Nach längerer Überlegung wo es denn hingehen könnte, kam Inga auf das Allgäu und somit auf Schwangau. Besser hätte es dann am Ende nicht passen können. Hatten wir das Glück noch etwas Schnee zu bekommen, in den 2 Stunden in denen wir fotografieren keinen Regen und keinen Schnee zu haben. Ja, während unserer Zeit hatten wir irgendwie einen guten Draht nach oben. Allgemein hatten wir einen guten Draht. Alles lief wie geschmiert, wir quatschten unglaublich lange, lachten herzlich und hatten einfach unglaublich viel Spass. 
Während wir am ersten Tag jeweils vor der Kamera eines anderen standen (mehr seht ihr hier), hieß es am zweiten Tag Berghochzeit-Inspiration. Anni hatte sich um das Paar gekümmert, das wundervoll Kleid bekamen wir von Kisui Berlin. Das Outfit des Bräutigams hatte dieser einfach so im Schrank, sehr praktisch, wie wir fanden. 
Ja, in der Stunde, in der wir in den Bergen fotografierten war es trocken. Kaum zu glauben, aber wahr. Die Bilder die dabei entstanden sind, sprechen für sich und auch Tina und Matthias ließen unser Herz höher schlagen. 

Konzept und Idee: http://www.ingaamshoff.nethttp://www.karti-fotografie.dehttps://www.annis-art-fotografie.de 
Kleid: http://www.kisui.de 

Urbane Winterhochzeit - Inspiration

Wintertage können ganz schön grau sein. Was aber, wenn sie bitterkalt und mit Sonne sind? Was, wenn man zusammen die Zeit vergisst, sich fest in den Arm nimmt, damit die Kälte nicht so weit kriechen kann? Was, wenn man auch bei seiner Hochzeit die Lässigkeit der Beziehung und der Liebe beibehalten möchte? Was, wenn man einfach macht, was man möchte? Ja, dann kann auch schonmal das Longboard mit zum Shooting genommen werden.
Heiraten im Winter kann so unglaublich schön sein. Viele trauen sich nur nicht an diese Jahreszeit. Warum aber? Kann man sich doch so schön einpacken mit dickem Pulli und Mütze. 

Diese Inspiration beschäftigte mich seit Ende 2016. Durch Zufall hatte ich auf Pinterest ein Bild gefunden, welches mich nicht mehr losließ. Ein Paar, sie mit Lederjacke, er mit Bart ein Motorrad schiebend, laufen über eine Straße, welche gesäumt von Lichterketten ist. Ich hatte dadurch diese bestimmte Vorstellung eines lässigen Paares, welches sich im Winter das Ja-Wort gibt und die Lässigkeit förmlich lebt. Mit Caro und Cedric fand ich genau dieses Paar, welches besser nicht hätte passen können. Dass sie sich dazu bereit erklärten mit mir diese Idee umzusetzen, machte mich besonders glücklich. Dass es noch einige Stolpersteine gibt, konnte keiner wissen. 
Durch Zufall entdeckte ich in Ludwigshafen den Lichterzauber und wäre ich nur 2 Minuten später von meiner besten Freundin los, hätte ich diese wunderschönen Lichterketten nie gesehen. Aber es sollte so sein und ich wusste, bis Ende Januar haben wir Zeit diese Idee umzusetzen. Danach ist der Lichterzauber weg. 
Dass wir am Ende gegen das Licht anshooten mussten, konnte keiner ahnen. Fakt war, eine Stunde bis die Sonne unterging und weg war. Dass ich mit übelster Erkältung eigentlich ins Bett gehörte, konnte ebenfalls keiner ahnen. Ich lag einfach danach 3 Tage unentwegt. Gelohnt hat es sich allemal. Die Bilder sind nämlich etwas ganz besonderes für mich. Haben mir gezeigt, dass die Steine, die sich bei der Ideenumsetzung noch ergaben, einfach weggeräumt werden mussten. Damit ich diese Bilder nun meine Eigenen nennen darf.
Und ja, ich bin sooo mächtig stolz drauf! Aber seht selbst. Passend dazu vielleicht noch das Lied, welches durch Zufall über "Dein Mix der Woche" bei Sportify lief, als ich am Bilder bearbeiten war und mich ebenso nicht mehr losließ, wie diese Idee. 

Liebe Caro, lieber Cedric, Danke für eure Unterstützung, eure Kälteresistenz und eure Hilfe! Das hat mir echt unglaublich viel bedeutet. Liebe Nina, danke auch dir, dafür, dass du ganz spontan Ja gesagt hast und einfach mitgezogen hast, die Idee umzusetzen. Und liebste Uschi alias Juliana, danke auch dir, dass du mitgeholfen hast und einfach mit da warst!! DANKE EUCH, echt!! 

Kleid: VERO MODA
Pulli & Lederjacke: H&M
Haare & Make-Up: Nina Eimer - Makeup Artist
Blumen: Blütenzauber, Mannheim-Lindenhof
Outfit Bräutigam: Privat und H&M

 
 

Tipps für eine gelungene Hochzeit | Ein Abend mit einer Fotografin

Wie geht Heiraten eigentlich? Was muss man evtl. beachten, was gibt es überhaupt für Hochzeitstrends, sowohl in der Fotografie als auch hinsichtlich Haare und Make-Up und wie kann man sich selbst in dieser ganzen Inspirationsflut nicht verlieren und vor allem treu bleiben. Unter diesem Aspekt habe ich meine Bräute 2017 zu mir nach Hause eingeladen. An drei Abenden trafen sich je vier Bräute, Isabel und ich. In lockerer Runde quatschten wir über die neusten Hochzeitstrends, die es neben Vintage noch gibt im Bezug auf Dekoration, Locationwahl, Haare und Make-Up. Während Isa aus Sicht der Haare & Make-Up-Stylistin sprach, war ich, wie könnte es anders sein, für den fotografischen Teil zuständig. 
Fragen hinsichtlich Dekoration, Haare und Make-Up konnten so direkt besprochen werden und als wir uns zusammen die Kleider der Mädls ansahen, schlug mein Herz ziemlich oft etwas schneller.
Letzte Fragen wie, "Passt ein Schleier überhaupt zu meinem Kleid?" und "Eigentlich hätte ich gerne ein Vintagehochzeit, aber die Location passt nicht dazu, was kann ich denn machen?" konnten wir so ganz individuell und im kleinen Kreis beantworten. Jeder nahm sich Zeit für den anderen, hörte sich die Probleme an, die, wie sich herausstellte auch immer wieder die Gleichen waren und wurde bestärkt, wenn die Zweifel mal etwas stärker waren. Das Feedback auf diese Abende waren enorm und ich hätte es mir nicht zu träumen gewagt. Mit einer kleinen, gefüllten Goodiebag gingen die Mädls meist erst nach 5 Stunden quatschen, träumen und philosophieren über die Hochzeiten nach Hause. Isa und ich, sowie meine Mama, die als fleissige Fee für die Verpflegung sorgte, fielen uns danach immer unglaublich glücklich und sprachlos in die Arme.  Diese Abende werden nicht die Letzten gewesen sein und ich freue mich schon jetzt mit meinen Bräuten von 2018 über deren Wünsche und Pläne zu sprechen. 

Solltest du auch Interesse daran haben, so lass es mich doch wissen. Aktuell überlege ich, diese Abende auch weiterhin zu machen. Nicht nur für meine Bräute, sondern auch für alle anderen, die sich dafür interessieren. Also schreibe mir gerne eine Mail!!