Wunder der Natur

Es gibt Wochen und Tage, da sieht man in allem nur das Negative. Die Dinge, die man tun muss, weil sie eben irgendwie dazu gehören, zum großen Ganzen. Aber die einem nicht wirklich Spass und Freude bereiten.

Und dann gibt es die schönen Augenblicke, die man nur kurz wahrnimmt, dann wieder verdrängt.

Die Momente, in denen die Sonne aufgeht, der Himmel irgendwie rosa ist, die Dächer mit Eis bedeckt sind und man kurz aus dem Fenster schaut und träumt. Die Momente, in denen man sich sagt, dass Dinge, die einem nicht wirklich Freude bereiten, momentan aber Priorität haben.

Und dann gibt es die Momente, in denen man noch einmal kurz nachdenkt was nun die bessere Alternative wäre (lernen oder eine Herzensangelegenheit erledigen), sich für die mit Herz entscheidet und so um 8.30 Uhr sein Fahrrad aus der Garage schiebt, um mit Kamera und einem breiten Grinsen der Sonne entgegen zu fahren.

Um einfach nur die schönsten Dinge zu genießen. Die Dinge, die weit weg von all den negativen sind. Die vergessen lassen, was momentan wichtiger wäre. Die Dinge, die sich einfach an jeder Ecke anders zeigen,....

Die Dinge, die fürs Herz sind.

Augenblicke voller Glück.

wpid712-MG_2528-2.jpg
wpid714-MG_2534-2.jpg
wpid716-C2.jpg
wpid718-MG_2529-2.jpg
wpid720-MG_2535-2.jpg
wpid1011-MG_2538-2.jpg
wpid1000-MG_2590-2.jpg
wpid726-MG_2574-2.jpg
wpid1002-MG_2532-2.jpg
wpid730-MG_2546-2.jpg
wpid732-MG_2600-2.jpg
wpid734-C1.jpg
wpid736-MG_2520-2.jpg
wpid738-MG_2602-2.jpg
wpid1004-MG_2561-2.jpg
wpid1006-MG_2527-2.jpg
wpid744-MG_2617-2.jpg